An diesem Donnerstag wurden unsere Kameradinnen und Kameraden in den Bereich Inn alarmiert, um den Sonderalarmplan Inn zu beüben. Die Mannschaft rüstete sich bereits vor der Anfahrt mit Rettungswesten aus und besetzte die Beobachtungsposten IL 50, 51 und 52. Die Koordination dieser Übung übernahm die Lageführung, welche im Gerätehaus installiert wurde. Vor Ort starteten die restlichen Mitglieder die Suche nach zwei vermissten Personen. Eine davon war auf der Sandbank unter einem Baum eingeklemmt und wurde mittels Hebekissen befreit. Die zweite Person befand sich unterhalb der Innbrücke und wurde mit leichter Unterkühlung gerettet.

Von Christian