Am vergangenen Samstag stand Teil 2 unserer internen PSA-Ausbildung am Programm, die vor allem in Einsätzen wie Kaminbränden, Dach abschöpfen etc. einen wichtigen Sicherheitsaspekt darstellt. Wir nutzten den Vormittag, um mit fünf Kameraden das bereits Erlernte aufzufrischen und zu wiederholen. Nach diesem kurzen Theorieteil wurde das Augenmerk auf das Thema “Sichern am Dach” gelegt. Wichtig dabei war es zu wissen, wieviel Material steht uns zur Verfügung und wieviel wird benötigt. Im Anschluss ging es dann auf das Dach unserer Feuerwehrhalle, um dort praktisch zu üben und die Handgriffe zu wiederholen. Auch am Dach einer örtlichen Firma konnten wir unsere Kameraden beüben, um die dortigen Gegebenheiten zu schulen, die von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich sein können. Zum Abschluss gab es dann noch eine kleine “Übung”, wo das Geschulte in die Tat umgesetzt wurde.  Ein Dank gilt auch unseren beiden Ausbildnern, die sich die Zeit genommen haben, diese wichtige Thematik zu schulen. 

Von Thomas