Eine Ära geht zu Ende …

Aufgrund der Neuanschaffung des Tanklöschfahrzeugs TLFA 3000/100 im heurigen Jahr verlässt das „alte“ TLF-A 3000 nach fast 30 Jahren Dienst unseren Fuhrpark. Wir blicken zurück auf viele Einsätze, Übungen und Schulungen, die wir mit unserem ehemals „Tank 1“ abarbeiten sowie durchführen durften. Nun heißt es allerdings Abschied nehmen, denn das Tanklöschfahrzeug wird erst an die Landesfeuerwehrschule überstellt und schlussendlich unseren Kameraden in Kroatien übergeben.


Im Jahre 1991 wurde das TLF-A 3000 in den Dienst der Freiwilligen Feuerwehr gestellt. Das Fahrgestell stammt von Mercedes-Benz und der Aufbau von der Firma Rosenbauer. Mit einem Gesamtgewicht von 16 Tonnen und 265 PS war dieses Fahrzeug seitdem nicht mehr aus unserer Wehr wegzudenken. 2008 wurde das Fahrzeug komplett aufbereitet und adaptiert, um wieder am neuesten Stand der Technik zu sein. Auch zwei Gerätehausumbauten hat es über die Jahre mitgemacht.
Die Statistik soll nochmals veranschaulichen, wieviel unser Tanklöschfahrzeug geleistet hat: bei über 600 Einsätzen, Übungen und Brandsicherheitswachen war unser „1er-Tank“ vor Ort.
Die größten Ereignisse seit 1991 nochmals aufgelistet:

1991      Brand: Jagerbichl Volders
1997      Brand: Jägerhof Kolsassberg
2000      Brand: Unteraich Kleinvolderber
2004      Brand: Neuwirt Wattens
2006      Brand: Gufl Tulfes
2008      Brandsicherheitswache: EM 2008 Innsbruck
2009      Verkehrsunfall: LKW auf der A12
2010      Brand: Kirchsteig Volders
2011      Brand: Ragg Hall
2012      Brand: Bauernhof Baumkirchen
2013      Brand: Wohnhaus Wattenberg
2014      Waldbrand: Hochmahdkopf Absam
2019      Brand: Wohnhaus Jagerbichl

Aller Abschied fällt bekanntlich schwer. Die Feuerwehrmänner und -frauen der Freiwilligen Feuerwehr Volders haben einiges mit diesem Fahrzeug erlebt. Trotzdem ist es nun an der Zeit
Lebe-Wohl zu sagen und mit unserem neuen Tanklöschfahrzeug ähnlich engagiert den Feuerwehrdienst zu versehen. In diesem Zuge möchten wir uns nochmals bei der Gemeinde Volders für die Anschaffung und die diversen Restaurierungsarbeiten bedanken. Gut Heil.

Von Thomas