Schnelles Eingreifen der Einsatzkräfte verhinderte Schlimmeres…

Zu einem kleinflächigen Waldbrand kam es heute Nachmittag im Gemeindegebiet von Tulfes. Alarmiert wurde die Feuerwehr Volders aufgrund einer beobachteten Rauchentwicklung oberhalb des Lachhofes. Allerdings war hier keine Rauchentwicklung zu sehen. Die weitere Erkundung führte zum Arneth-Hof am Kleinvolderberg. Von der Leitstelle wurde zur Unterstützung bei der Erkundung aus der Luft die Libelle alarmiert. Nach einem Erkundungsflug von KDT HBI Florian Thaler konnte eine kleine Brandstelle im Gebiet Richtung Tulfes festgestellt werden. Da die Libelle ein Bambi-Bucket zur Waldbrandbekämpfung mitführte, wurde dies kurzerhand am Hubschrauber befestigt und die Kameraden der Feuerwehr Volders füllten diesen Wasserbehälter. In 4 Rotationen versuchte der Pilot, den Brand zu löschen. Parallel dazu wurde die Feuerwehr Tulfes alarmiert und das Kommandofahrzeug der Feuerwehr Volders machte sich auf um die Brandstelle zu lokalisieren. Schlussendlich gelang es den Feuerwehren Volders und Tulfes mit einer 200m langen Schlauchleitung mitten in den Wald vorzudringen und dort den glimmenden Baum abzulöschen. Nach der Beseitigung von Glutnestern im Waldboden konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

 

 

Von admin