Stark verrauchtes Übungsszenario und Parallelübung mit technischer Menschenrettung

Die letzte Donnerstagübung fand in der Hochwasserhebeanlage der Gemeinde Volders statt. Übungsannahme war ein Brandausbruch im Pumpwerk, welches dadurch stark verraucht wurde. Zudem galt eine Person als vermisst. Der Atemschutztrupp des TLF begann sofort mit der Erkundung des stark verrauchten Pumpenschacht und dabei wurde eine verletzte Person mittels Schleifkorbtrage geborgen. Der Atemschutzgrupp des LFB sicherte als Reservetrupp den Übungseinsatz. Für die restliche Mannschaft des LFB folge sogleich nach Absetzen der Atemschutzträger ein weiteres Übungsszenario, wo die Bergung einer eingeklemmten Person im Fokus stand. Nach erfolgreichem Abschluss beider Übungen fand eine Übungsbesprechung statt und die Einsatzbereitschaft im Gerätehaus wurde wieder hergestellt.

{gallery}2018/20180419_Uebung_Hebeanlage{/gallery}

 

Von admin