22.05.2014

Übungsannahme war ein Gefahrengutunfall im Berich der Tankstelle Troppacher.

Beim Verladen in das Lager kippte ein Fass mit der UN-Nummer 3475 von der Gabel eines Staplers. Daraufhin füllte sich der Raum mit giftigen Dämpfen und zwei Arbeiter gingen bewusstlos zu Boden. Die Aufgabe des ersten Atemschutztrupps war es die Situation in der Lagerhalle zu erkunden, was aufgrund der Explosionsgefahr nur mit reduzierter Ausrüstung möglich war. Der erste Verletzte wurde mittels Crashbergung sofort aus dem Lager gebracht, beim zweiten Patienten gestaltete sich die Rettung etwas schwieriger, da er unter dem Stapler eingeklemmt war.

Die Personen wurden in kürzester Zeit von den zwei Atemschutztrupps gerettet und das Lager belüftet. Durch die restliche Mannschaft wurde die Wasserversorgung sichergestellt um den Tankstellenbereich zu schützen, dazu wurde das Hydroschild zwischen Tankstelle und Verkaufsraum in Stellung gebracht und mehrere Angriffsleitungen aufgebaut.

Abschließend ein herzliches Danke der Firma Troppacher für die zur Verfügungstellung des Objektes!

{gallery}2014/20140522_UebungWaschpark{/gallery}

Von admin