04.03.2017

Rückblick auf 2016 und Vorschau auf 2017…

Die 136. Jahreshauptversammlung der FF Volders fand am 04.03.2017 im Gerätehaus statt. KDT HBI Josef Moser begrüßte dazu neben zahlreichen Feuerwehrkameraden, -kameradinnen und Feuerwehrjugendmitglieder die anwesenden Ehrengäste:

  • BGM Dir. a.D. Maximilian Harb
  • BGMSTV Peter Schwemmberger
  • GV Dr. Johannes Klausner
  • GR Helmut Wurm
  • GR MMag. Mario Junker
  • LFK LBD Ing. Peter Hölzl
  • BKA BV Alfred Harb
  • AK ABI Christian Faik
  • BSF a.D. BV Ludwig Thaler
  • KDT FF Großvolderberg OBI Georg Erler
  • Ehrenmitglied KDT a.D. HBI Karl Angerer
  • Ehrenmitglied KDTSTV a.D. OBI Ernst Egger
  • Ehrenmitglied KA a.D. OV Hermann Fankhauser

KDT Josef Moser blickt in seinem Bericht auf die zahlreichen Einsätze zurück, welche die FF Volders im vergangenen Jahr professionell bewältigte. Besonders geht er auf die Unwettereinsätze im Juni 2016 und den Brand eines Einfamilienhauses ein. Insgesamt verzeichnete die FF Volders 2016: 16 Brandeinsätze, 47 techn. Einsätze, 15 Fehlalarme und 6 Brandsicherheitswachen, wobei von den Mitgliedern 1002 Stunden geleistet wurden.

Doch nicht nur Einsätze sorgten in Volders für ein reges Feuerwehrjahr – 58 Übungen mit insgesamt 1544h wurden abgehalten. Teilnahmen an Bewerben wie dem Atemschutzleistungsabzeichen (je 1 Gruppe Bronze & Silber), der Technischen Leistungsprüfung (je 1 Gruppe Silber & Gold) und andere Tätigkeiten wie Ausschusssitzungen oder Kameradschaftspflege standen auf dem Programm. Ein Ausflug zur Airpower unterstreicht die gelebte Kameradschaft in der FF Volders.

SF Walter Morri präsentierte einen stolzen Mitgliederstand bei 2 Neueintritten in die Feuerwehr Volders. Insgesamt wurden 48 Kurse an der LFS-Tirol absolviert, was zeigt, dass Ausbildung in der FF Volders großgeschrieben wird. Zudem hatten 12 Mitglieder unserer Wehr auch die Möglichkeit, die Tunnel-Spezialausbildung der IFA in der Schweiz zu besuchen.

KA Michael Brandner informierte die Vollversammlung über die Finanzen der FF Volders.

JB Jürgen Eller berichtet über das ereignisreiche letzte Jahr für die Jugendfeuerwehr. So erreichte man als jüngste Gruppe im Teilnehmerfeld den 31. Platz beim Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Feldkirch und erlebte gemeinsam mit den zahlreich mitgereisten Fans, Eltern und Feuerwehrkameraden ein tolles Bewerbswochenende. Aber auch der Berufsfeuerwehrtag und die vielen Übungen begeisterten sowohl die Feuerwehrjugendmitglieder als auch die zahlreichen Jugendbetreuer/-helfer. Zudem wurden wieder 3 bestens ausgebildete Feuerwehrjugendmitglieder in den aktiven Dienst überstellt.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden 2 Mitglieder befördert:

  • FM Simon Krallinger zum OFM
  • OFM Anton Wegscheider zum HFM

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet:

  • BV Alfred Harb
  • LM Franz Klingenschmid
  • HFM Ewald Woschitz

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet:

  • HBI Karl Angerer
  • HFM Hermann Angerer
  • FM Hans Junker

LFK Peter Hölzl betont in seiner Ansprache die gelebte Ausbildung in der FF Volders, die leider nicht überall selbstverständlich ist. Er lobt den Ausschuss und das Kommando für die gute Arbeit im vergangenen Jahr und hat keinen Zweifel, dass dies so weitergehen wird. Er weist darauf hin, dass durch die Ausbildung der IFA die Feuerwehren gut vorbereitet werden für die Aufgaben, die mit dem BBT & der Unterinntaltrasse einhergehen und freut sich, dass die Kameraden der FF Volders dieses Angebot gerne annehmen und sich weiterbilden. Über 8.000 Stunden freiwilliger Tätigkeit für die Gemeinde Volders und die Umgebung sind heutzutage keine Selbstverständlichkeit – umsomehr freut es ihn, dass auch in Volders Kameradschaft gelebt und respektvoll miteinander umgegangen wird. Abschließend informiert er über die aktuellen Themen im LFV und wünscht der FF Volders für das kommende Jahr allzeit unfallfreie Einsätze, Übungen und Tätigkeiten.

BGM Maximilian Harb gratuliert den Feuerwehrkameraden, welche über das gesamte Jahr so viel Freizeit in die öffentliche Sicherheit investieren, die wiederum der gesamten Bevölkerung zugute kommt. Er erinnert an die starken Unwetter in Volders und am Volderberg, die ohne Eingreifen der Feuerwehr nicht bewältigbar gewesen wären. BGM Harb zeigt sich beeindruckt von der Bereitschaft der Feuerwehrmänner & -frauen, freiwillig mit Fachwissen und Engagement die gestellten Aufgaben zu bewältigen – ganz besonders erwähnt er hier auch das professionelle Vorgehen beim Brand des Einfamilienhauses in der Bahnhofstraße. Abschießend gratuliert er der Feuerwehrjugend, welche mittlerweile auf eine 20 jährige Erfolgsgeschichte zurückblickt.

AK Christian Faik informiert über die anstehenden Aktivitäten im Abschnitt und bedankt sich bei der FF Volders für die zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten für Kommandatendienstbesprechungen. Zudem freut er sich bereits auf die Ausbildung „Photovoltaik“ und die Bezirksausbildung und bedankt sich für die Einladung.

KDT Josef Moser informiert abschießend über das Stockturnier, welches anstatt des Rodelrennens durchgeführt wird und beendet die Jahreshauptversammlung mit einem Dank an Gemeinde, Ausschuss, Feuerwehrverbände und die Kameraden der FF Volders für die gute Zusammenarbeit.

Von admin